Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


taeter_mitlaeufer_und_wegschauer:guertner_franz

Franz Gürtner

Bild

Geboren am 26.08.1881 in Regensburg/Stadtamhof, verstorben am 29.01.1941 in Berlin.

Reichsjustizminister Dr.h.c. Franz Gürtner war von 1891 bis 1900 Schüler am Albrecht-Altdorfer-Gymnasium (Abitur mit 1,0). Er war vom 04.08.1922 bis 01.07.1932 bayerischer Justizminister und ab September 1922 Mitglied der Bayerischen Mittelpartei (bay. Ableger der DNVP).
Gürtner schlug im September 1923 ein Verfahren gegen Adolf Hitler wegen eines bewaffneten Aufstands am Oberwiesenfeld am 1. Mai 1923 nieder.
Nach dem Putschversuch vom 08. und 09.11.1923 verhinderte er die Ausweisung Hitlers als „unerwünschter Ausländer“ und sorgte 1925 für dessen vorzeitige Entlassung aus der Festungshaft in Landsberg. Er ermöglichte die Neugründung der NSDAP, hob das gegen Hitler verhängte Redeverbot auf und erlaubte wieder die Herausgabe der Parteizeitung „Völkischer Beobachter“.
Am 02.06.1932 wurde er Reichsjustizminister in den Kabinetten Papen und Schleicher, ab 01.02.1933 wurde er auch ins Kabinett Hitler berufen. Gürtner baute die NS-Justiz mit auf und verordnete am 21.03.1933 die Bildung der Sondergerichte.
Viele Gesetze die reichsweit (aber auch für viele Regensburger_innen) zu Verurteilungen von Oppositionellen führten waren die Rechtskonstruktionen eines Regensburgers.

Gürtlers Unterschrift steht unter vielen Terrorgesetzen des NS-Regimes, u.a.:

  • Schutzhaftgesetz
  • Verordnung zum Schutz von Volk und Heimat
  • Nürnberger Rassegesetze

Ebenso war er einer der Unterzeichner der Zweiten Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Veränderung von Familiennamen und Vornamen, in dem Juden zwangsweise die diskriminierenden Vornamen Israel, beziehungsweise Sara erhielten.

Quellen & Literatur

  • Angerstorfer, Dengg: „Regensburg im Widerstand“, Seite 27f.
  • Heigl, Regensburg privat. Von Albertus Magnus bis Oskar Schindler. Ein Gang durch die Stadt, S. 207-211.
taeter_mitlaeufer_und_wegschauer/guertner_franz.txt · Zuletzt geändert: 2013/10/21 11:42 von andreas_schmal